13.Deutscher Seniorentag der BAGSO - Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen

13. Deutscher Seniorentag 2021 in Hannover will Mut machen
Eröffnung mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am 24. November im HCC
Vom 24. bis 26. November findet in Hannover der 13. Deutsche Seniorentag 2021 statt. Mehr als 100 Veranstaltungen zu allen Fragen des Älterwerdens bieten im Hannover Congress Center (HCC) Information, Austausch und Unterhaltung. Auf einer Messe präsentieren Aussteller aus Deutschland und aus der Region innovative Angebote für ältere Menschen. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird den Deutschen Seniorentag mit einer Rede eröffnen. Prominente Gäste wie der Mediziner Prof. Dietrich Grönemeyer, die Schauspielerin Uschi Glas und der frühere Bremer Bürgermeister Henning Scherf haben ihre Teilnahme zugesagt.
Auf dem 13. Deutschen Seniorentag, der unter dem Motto „Wir. Alle. Zusammen.“ steht, werden Engagement und digitale Teilhabe zentrale Themen sein. „Nach den Monaten des durch die Pandemie erzwungenen Rückzugs wollen viele wieder aktiv sein, sich mit anderen austauschen, sich engagieren“, sagte Franz Müntefering, Vorsitzender der BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen, bei einer digitalen Auftaktveranstaltung mit mehr als 200 Gästen. „Der Deutsche Seniorentag will Mut machen, das aktive Leben wieder aufzunehmen. Er will motivieren, sich wieder verstärkt in Nachbarschaft, Freundeskreis und in die Gesellschaft einzubringen. Und er will zeigen, wie vielfältig und bunt das Alter heute ist.“
Der Deutsche Seniorentag wird vor dem Hintergrund der schnell fortschreitenden Impfkampagne als Präsenzveranstaltung geplant, unter Einhaltung aller im November notwendigen Vorkehrungen.
Der Deutsche Seniorentag findet alle drei Jahre in einem anderen Bundesland statt, zuletzt 2018 in Dortmund mit rund 14.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Er wird von der BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen ausgerichtet und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert. Weitere Förderer sind das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover. Der Deutsche Seniorentag wird außerdem von den Unternehmen Pfizer und Novartis unterstützt.
Das Seniorenbüro „Die Brücke“ bietet in Kooperation mit dem Evangelischen Dekanat Nassauer Land, Projektstelle "Innovative Arbeit mit jüngeren Seniorinnen und Senioren", eine Fahrt zum 13. Deutscher Seniorentag 2021 in Hannover von Dienstag, 23. bis Freitag, 26. November 2021 an. Eingeladen sind alle Interessierte, ehrenamtlich Engagierte sowie hauptamtliche Fachkräfte und in der Seniorenarbeit. Die Busfahrt nach Hannover startet am Dienstag, 23.11. um 08.00 Uhr beim Kreishaus Bad Ems. Weitere Zusteigemöglichkeiten werden ab  Nassau Bahnhof um 08.20 Uhr, Holzhausen um 08:40 Uhr und Diez um 09:00 Uhr angeboten. Die Fahrt zum Seniorentag kostet bei 30 Teilnehmer*innen im Einzelzimmer 270 Euro, im Doppelzimmer 380 Euro. Im Preis enthalten ist die Busfahrt, die Übernachtung im B&B Hotel Hannover-City mit Frühstück sowie die 3-Tages-Eintrittskarte. Auf Wunsch wird eine Stadtführung in Hannover angeboten. Der Bustransfer an allen Tagen zum Messegelände und zurück ist gewährleistet. Die Fahrt findet mit freundlicher Unterstützung des Vereins der Freunde und Förderer des Seniorenbüros „Die Brücke“ statt. 
Die Anmeldungen sind zu richten an 
- das Seniorenbüro „Die Brücke“, 
  Uschi Rustler, Telefon 02603/972-336, Mail: uschi.rustler@rhein-lahn.rlp.de 
- oder Ralf Skähr-Zöller, 
  Evangelischen Dekanat Nassauer Land, Projektstelle "Innovative Arbeit mit jüngeren Seniorinnen
  und Senioren", Telefon 02603/5099271

und werden nach Eingang berücksichtigt. 

Infos

Vom 24.11.21, 09:00 Uhr, bis 26.11.21, 17:00 Uhr
Hannover
Steigerung der Lebensqualität