Ein Blick in die Hochschule Koblenz (Koblenz) - W 25

Versuche „Wenn es blitzt und kracht
– Experimente mit Hochspannung“ und Workshop „Plug-in-Solarmodule“ – 
Besich­tigung der Elektrotechnik-Labore 
 
Mit naturwissenschaftlich Interessierten besuchen wir die Hochschule Koblenz auf der Karthause in Koblenz. 
Wir sind eingeladen, im Fachgebiet der Hochspannungstech­nik wortwörtlich „hoch-spannende Experimente“ mitzuerle­ben. Zudem werden wir in einem Mitmach-Workshop bei der Energiegewinnung mit Solarmodulen sehen, wie ein­fach jeder Hausbewohner – ob Eigentümer oder Mieter – mit so genannten Plug-In-Solaranlagen seine Stromkos­ten reduzieren kann.

Jugendliche ab 12 Jahren sind in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern ebenfalls willkommen, um einen ersten Eindruck von einem Bereich der Ingenieur-wissenschaften als mögliches Studium zu gewinnen. 

Es erwartet uns zu­nächst eine Führung über den Hochschulcampus, bevor es dann im Hochspannungslabor mit den Versuchen los­geht und mit dem Workshop endet.

Aus organisatorischen Gründen ist die Teilnehmeranzahl für unser wissenschaftliches Pilotprojekt zwischen der Hochschule Koblenz und der Initiative 55 plus-minus auf 20 Teilnehmer*innen beschränkt.

Die nächste Veranstaltung ist für den Spätsommer 2020 geplant.

Kontakt:
Dieter Zorbach | T 06771-94974
info@i55plusminus.de

Termine werden noch bekanntgegeben. 

Infos

Koblenz, Hochschule
Jung und Alt im Kontakt